Alexander Schindler bei FESE-Konferenz zur Kapitalmarktunion

Alexander Schindler_FESE

Am 12. November 2019 diskutierte Alexander Schindler, Mitglied des Vorstands von Union Investment, in der Hessischen Landesvertretung in Brüssel über die Frage, mit welchen Maßnahmen die EU die Anleger stärken kann. Veranstaltet wurde die Konferenz mit dem Titel „Kapitalmarktunion 2024“ von der Vereinigung Europäischer Börsen (FESE).

An der Podiumsdiskussion nahmen neben Schindler auch Tilman Lüder (Europäische Kommission), Niels Lemmers (Niederländischer Anlegerverband) und Carmine Di Noia (Italienische Börsenaufsichtsbehörde) sowie als Moderator Guillaume Prache (Better Finance) teil.

Tilman Lüder (Europäische Kommission), Alexander Schindler (Union Investment) und Niels Lemmers (Niederländischer Anlegerverband)
Tilman Lüder (Europäische Kommission), Alexander Schindler (Union Investment) und Niels Lemmers (Niederländischer Anlegerverband)

Im Mittelpunkt der Debatte standen mögliche Änderungen der europäischen Finanzmarktrichtlinie MiFID II, um den komplexen Prozess der Anlageberatung kundenfreundlicher zu gestalten. Schindler machte deutlich, dass mehr Einfachheit und Transparenz vonnöten sei. Diesbezüglich herrschte Einigkeit zwischen Tilman Lüder als Vertreter der Europäischen Kommission und Alexander Schindler, denn beide äußerten sich kritisch über die Bürokratie und die Papierberge, die durch MiFID II entstanden seien.

Um das Thema Geldanlage für Kunden zukünftig attraktiver zu gestalten, braucht es im Rahmen der Anlageberatung weniger Formulare und stattdessen mehr Einfachheit und Transparenz.

Alexander Schindler

Mitglied des Vorstands, Union Investment

Die Debatte drehte sich auch um andere Themen wie Nachhaltigkeit, Finanzbildung und die Besonderheiten des aktiven Asset Managements. Mit Blick auf die Kapitalmarktunion zog Schindler ein positives Zwischenfazit, sieht hier aber auch noch reichlich Potenzial nach oben.

Auch wenn in den vergangenen Jahren nicht jedes einzelne Projekt erfolgreich war – insgesamt wurde für die Schaffung der Kapitalmarktunion eine gute Basis gelegt, die in den kommenden Jahren ausgebaut werden sollte.

Alexander Schindler

Mitglied des Vorstands, Union Investment

Diesen Beitrag teilen: